Hinter jedem Spaziergänger steckt eine Geschichte. Hinter jedem Läufer übrigens auch…

Es ist Samstagmorgen, 10 Uhr, und ich stecke mittendrin….sitze direkt an einem sehr ausladenden Fenster in der – bewusst gewählten – hintersten Ecke eines sehr einladenden Kaffeehauses, am Rande des allmählich zum Leben erwachenden Stadtzentrum, und sehe den Leuten zu…. Wie sie mal in Gedanken verloren langsamen Schrittes durch die noch recht leeren Strassen schlendern, mal entsprechend der für ein Spätsommerwochenende frühen Tageszeit mit gebremsten Eifer mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin diskutieren.

Ich habe es immer schon geliebt und genossen, gerade an einem Sastagmorgen den Menschen zuzuschauen, sie zu beobachten, und ir dabei vorzustellen was sie wohl gerade – im wahrsten Sinne des Wortes – bewegt.

Bei den einen mag es ein fast schon meditatives Schlendern sein, ohne bewusstes Ziel vor Augen…ein Schlendern des Schlenderns wegen…. Bei den anderen hingegen mag es durchaus zielgerichtet sein, basierend auf dem irgendwann an den Vortagen, vielleicht aber auch erst kurz nach dem Aufwachen am noch früheren Morgen, gefassten Entschluss dies oder jenes zu erledigen. Wobei der entspannte, unaufgeregte Schritt darauf schliessen lässt dass sie die ihnen zur Verfügung stehende Zeit nutzen wollen um dieser möglicherweise gar nicht mal unangenehmen Pflicht schon früh am Morgen nachzukommen um im Anschluss daran den restlichen Tag in seiner ganzen Fülle an Möglichkeiten auszukosten und zu geniessen.

Dass ich mich meinerseits diesem Moment der Musse hingebe, liegt daran dass ich die Woche über Urlaub hatte, und mir zum Abschluss noch ein über den Sonntag hinausreichendes verlängertes Wochenende gönne. Auch diesbezüglich befinde ich mich also mittendrin….mittendrin in einem Zeitfenster welches sich durch ein im übertragenen Sinne sehr breites und grosszügiges Blickfeld sowie durch eine nicht zuletzt daraus entstehende Mixtur aus Gelassenheit und Wohlbefinden auszeichnet.

Eben diesen paar Urlaubstagen habe ich es auch zu verdanken, dass ich meine angestammten Laufrunden diese Woche zu ganz ungewohnten Tageszeiten absolviert habe, nämlich vorzugsweise am späten Vormittag.

Und in dieser ungewohnten Lauftageszeit liegt denn auch die Gemeinsamkeit mit den eingangs erwähnten Beobachtungen aus dem Kaffeehaus, und dem daraus resultierenden Sinnieren über die mein Blickfeld durchkreuzenden Menschen.

Es sind nicht dieselben Personen denen man um 11.00 oder um 6.00 Uhr morgens auf seiner Laufrunde begegnet. Während man um 6.00 in der Früh wenn überhaupt dann höchstens mal einem anderen Vorfrühstücksjogger begegnet, sind es am späten Vormittag in der Regel Spaziergänger oder auch mal ein Nordic Walker denen man über den Weg läuft.

Und wie im kaffeehaus ertappe ich mich dabei einen Blick in ihr Gesicht zu erhaschen beziehungsweise ihre Gangart zu beobachten, und versuche ir dann vorzustellen was sie dazu bewegt am späten Vormittag eines gewöhnlichen Wochentages zu einem mehr oder minder ausgedehnten Spaziergang aufzubrechen. Bei den einen mag es die pure Lust an der Bewegung an der frischen Luft sein. Bei den anderen geschieht es möglicherweise auf Anordnung, entweder seitens des eigenen Gewissens, oder aber seitens von Drittpersonen. Manch andere wiederum suchen vielleicht gerade deshalb die Weite der Wiesen und Felder um ihrem Inneren Raum und Luft, beziehungsweise ihren Gedanken Auslauf zu geben. Was in den eigenen vier Wänden, und seien sie auch noch so geräumig, nicht oder nur bedingt möglich ist.

Hinter jedem Spaziergang steht auch ein Gedankengang. Und hinter jedem Spaziergänger eine Geschichte.

Hinter jedem Läufer übrigens auch…..

Ein Gedanke zu “Hinter jedem Spaziergänger steckt eine Geschichte. Hinter jedem Läufer übrigens auch…

  1. Es ist überaus interessant, wie sich das Publikum auf den „üblichen Strecken“ ändert, wenn man zu einer anderen Tageszeit unterwegs ist. Ich laufe normalerweise nach der Arbeit – wenn ich mal frühmorgens unterwegs bin, sieht man ganz andere Leute – und die bewegen sich auch anders, wie Du sagst. Da sind dann oft eher die Schnellen unterwegs.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s